Selbstverteidigung

Selbstverteidigung im Taekwondo-Institut

Als Selbstverteidigung werden die Vermeidung und die Abwehr von Angriffen auf die seelische oder körperliche Unversehrtheit eines Menschen bezeichnet. In unserer Taekwondo-Ausbildung ist die Selbstverteidigung (koreanisch "Hosinsul") ein festes Schulungselement.

Hosinsul bezieht sich in erster Linie auf die praktische Angriffsabwehr eines oder mehrerer unbewaffneter oder bewaffneter Gegner. Der Schüler konzentriert sich hierbei auf den praktischen Aspekt der Verteidigungstechniken in gefährlichen Situationen, die im täglichen Leben auftreten können. Die geübten, sehr effektiven Techniken sind z.B. Abwehrgriffe gegen Festhalte- und Würgeattacken als auch Methoden zur Abwehr von Messer- und Stockattacken.



Diese Themenstunden sind darauf ausgerichtet, den Schülern möglichst schnell grundlegende und auch vertiefende Selbstverteidigungsfähigkeiten zu vermitteln.
Nützliche Informationen und Hintergründe zum Thema Notwehr werden ebenfalls vermittelt.

Nutzen Sie die Möglichkeit und schaffen SICHERHEIT!



Die Fähigkeit sich selbst verteidigen zu können erlagen Sie nur mit kontinuierlichem Training! Wir bieten Ihnen diverse Tarif- & Vertragsmodelle und ein kostenfreies Probetraining. - Buchen Sie JETZT!

 Taekwondo Probetraining für jede Altersgruppe

Wir freuen uns auf Sie
Christian & Michael Kugele

Gewalt gegen Frauen - nicht mit uns!

Wie Regina Halmich unterstützen auch wir die Aktion des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) mit seiner Aktion "Gewalt gegen Frauen - nicht mit uns!".

 

Newsletter Anmeldung !